Dunstabzugshauben Test: 7. Platz

PKM RH-9860

Autor D. Babbel
08. Sep, 2016

Als kostspielig ist PKMs RH-9860 „Kopffreihaube“ zu bezeichnen. Zunächst blicken wir auf einen Einkaufspreis, der sich als angenehm äußert, aber bei genauem Hinsehen auf lange sicht nicht rentiert. Die RH-9860 fordert neben dem Kaufpreis ziemlich hohe Stromkosten. Ganze 130 Kilowattstunden veranlasst das Gerät jährlich, was zu einer Stromrechnung führt, die unter dem Stichpunkt Dunstabzugshaube rund 40€ verzeichnet. Das sind fast 20€ mehr als der Durchschnitt. Demnach kostet die PKM Kopffreihaube auf fünf Jahre bereits 100€ mehr als ein typisches Modell.

Hinzu kommt, dass die Haube zwar Abluftleistung vollbringt, aber diese mit relativ hoher Lautstärke einhergeht. Die Abluftleistung selbst wird ebenfalls nicht mit einer guten Fettabscheidung unterstützt, so dass die Effizienz des Geräts nicht nur in Sachen Stromverbrauch in Frage steht.

Energieeffizienzklasse: D

  • Daten

  • A: 0
  • B: 0
  • C: 0
  • D: 0
  • E: 0
  • F: 1/li>
  • G: 5

Höher klassifiziert als andere, aber teurer im Unterhalt

Wir beklagen schon seit Schöpfung von Dunstabzug.org, dass das Energielabel zu Dunstabzugshauben nicht praxisdienlich ist. Heisst, dass der unbedachte Käufer mit einfachst zum Fehlkauf geleitet werden kann. Die Energieeffizienzklasse sagt tatsächlich gar nichts aus. Hier festzustellen daran, dass sie höher klassifiziert wird als andere Dunstabzugshauben und dennoch weitaus(!) höhere kontinuierliche Stromkosten verursacht (siehe Abschnitt: Folgekosten).

Einkaufspreis: 145€

  • Daten

  • Preis bis 50€: 0
  • Preis über 50€: 3
  • Preis über 100€: 0
  • Preis über 150€: 0
  • Preis über 200€: 0

Nur relativ teuer

Wenn wir sagen, dass eine Dunstabzugshaube nur „relativ“ teuer ist, ist gemeint, dass der bezifferte Kaufpreis zwar nicht so hoch ausfällt, die Leistung jedoch nicht dem Kaufpreis entspricht. Selbst recht günstige Geräte wie das hier besprochene, können daher als „teuer“ auffallen. Hierzu hat sich wohl der Begriff des Preisleistungsverhältnisses etabliert.

Preislich liegt die PKM Abzugshaube etwas über dem Schnitt. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 145€ und zeigen sich dementsprechend rund 29€ höher als der Durchschnitt.

  • Kleinster Preis: 54€
  • Höchster Preis: 199€
  • Durchschnitt: 116€

Folgekosten: 38€/Jahr

  • Daten

  • Unter 20€/Jahr: 0
  • Über 20€/Jahr: 3
  • Über 25€/Jahr: 2
  • Über 30€/Jahr: 1
  • Über 35€/Jahr: 3

Undienlich

Die Stromkosten basieren auf der Berechnung, dass eine Dunstabzugshaube pro Tag rund eine Stunde den Betrieb aufnimmt und das Lichtsystem ganze zwei Stunden intakt ist. Ebenso fließen Standbymodi und der Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand in die Berechnung ein. Das Diagramm links veranschaulicht, wie sich der Markt darstellt. Die meisten, selbst günstigsten, Dunstabzugshauben schaffen weitaus geringere Folgekosten zu etablieren, als die PKM Kopffreihaube mit der Modellnummer RH-9860.

Die Folgekosten der PKM RH-9860 belaufen sich auf rund 37.7€ pro Jahr. Mit diesem Wert liegt sich über dem, was wir anstreben.

  • Geringste Kosten: 22€/Jahr
  • Höchste Kosten: 49€/Jahr
  • Durchschnittliche Kosten: 31€/Jahr

Max. Abluft: 560 m³/h

  • Daten

  • Bis 200 m³/h: 2
  • Über 200 m³/h: 0
  • Über 300 m³/h: 3
  • Über 400 m³/h: 1
  • Über 500 m³/h: 3

Warum?

Woher stammt die Großzügigkeit von PKM, spricht man von der maximalen Abluftleistung? Sie wirkt fehl am Platz. Schließlich erreicht dieses Modell selbst bei hoher Stufe nur einen mäßigen Fettabscheidegrad. Folglich schießt man hier mit Kanonen auf Elstern. Kanonen, die jedoch mit Wattebällchen beladen sind.

Mit 560 m³/h Höchstgeschwindigkeit ist man mit diesem Modell unterwegs. Die PKM liegt im Durchsatz der Abluft weit über dem Durchschnitt.

  • Geringster Luftdurchsatz: 165 m³/h
  • Höchster Luftdurchsatz: 646 m³/h
  • Durchschnitt: 403 m³/h

Lautstärke: Von 59dB bis 70dB

  • Daten

  • Unter 40dB: 0
  • Über 40dB: 0
  • Über 50dB: 1
  • Über 60dB: 5
  • Über 70dB: 3

Langweilig laut

Es ist ein Zeichen der meisten Abzugshauben, dass sie dem Kunden eigentlich nichts Böses wollen, aber es trotzdem tun. Neben schlechter Leistung fällt die PKM auch mit lautem Betrieb auf.

  • Leiseste Dunstabzugshaube: 44 dB (niedrige Stufe) bis 56 dB (höchste Stufe)
  • Lauteste Dunstabzugshaube: 62 dB bis 72 dB
  • Durchschnittliche Lautstärke: 57 dB bis 66 dB

Lampeneffizienz: E

  • Daten

  • A: 1
  • B: 0
  • C: 0
  • D: 0
  • E: 1
  • F: 1
  • G: 6

Weiter im Text

Auch die Lampeneffizienz reiht sich zu dem, was bereits angesprochen wurde.

Ablufteffizienz: D

  • Daten

  • A: 0
  • B: 0
  • C: 4
  • D: 2
  • E: 4
  • F: 6
  • G: 2

Ebenfalls kritisch.

Auch die fluiddynamische Effizienz, welche Stromverbrauch und Leistung relativiert, erweist sich als unterirdisch.

Fettabscheidegrad: F

  • Daten

  • A: 0
  • B: 0
  • C: 8
  • D: 0
  • E: 0
  • F: 1
  • G: 0

Knockout

An diesem Wert geht die PKM RH9860 zugrunde. Wäre sie wenigstens hier erfolgreich, bzw. nicht auffällig, so hätte man das Modell schönreden können. Da dem aber nicht so ist, kann selbst die schönste Sprache nicht weiterhelfen. Folgerichtig werfen wir einen Blick auf die direkte Konkurrenz am unteren Bildrand.

Jährlicher CO2-Äquivalent: 87kg/jahr

  • Daten

  • Unter 20kg/Jahr: 0
  • Über 20kg/Jahr: 0
  • Über 40kg/Jahr: 5
  • Über 60kg/Jahr: 1
  • Über 80kg/Jahr: 3

Bereits bei der Produktion zu viel.

Die PKM hätte gar nicht erst in Produktion gehen dürfen. Es kann nicht sein, dass wir tagtäglich von Energiewende, Stromsparen sprechen sollen, bunte Broschüren hinterhergeworfen bekommen und die Industrie kocht weiterhin ihr eigenes Süppchen. Freier Markt hin und her. Auflagen müssen her.

  • Geringstes Äquivalent: 51kg/Jahr
  • Höchtes Äquivalent: 112kg/Jahr
  • Durchschnittliches Äquivalent: 70kg/Jahr

Direkte Konkurrenz

1
Bauknecht DNHV5460SG
  • toysPreis - 22€
  • powerFolgekosten + 49€/Jahr
  • hearingDezibel 0% lauter